Wolfsblut Hundefutter Test

Wolfsblut Hundefutter Wild Duck

Wolfsblut Hundefutter Wild Duck
9.44

Zusammensetzung

9/10

    Akzeptanz

    10/10

      Qualität

      10/10

        Verträglichkeit

        10/10

          Preis/Leistung

          9/10

            Vorteile

            • getreidefrei
            • keinerlei Farb- & Konservierungsstoffe
            • beinhaltet essenzielle Fettsäuren
            • reichlich mit Vitaminen & Ballaststoffen

            Nachteile

            • etwas teuer, aber lohnenswert

            In unserem heutigen Test stellen wir dir das Wild Duck Hundefutter von Wolfsblut vor. Die vielen positiven Bewertungen und Kommentare machen schon einmal einen guten Eindruck. In unserem Wolfsblut Hundefutter Test 2017 prüfen wir das Futter auf Herz und Nieren.

            Hundefutter Wolfsblut Wild Duck

            Das Wild Duck ist unser absoluter Testsieger im Wolfsblut Hundefutter Test. Dieses ist optimal für erwachsene Hunde geeignet und besitzt zugleich eine gute, gesunde und natürliche Zusammensetzung.

            NährwerteZusammensetzungZusatzstoffe

            Bei dem Hundefutter von Wolfsblut hat der Hersteller auf das Füllmittel „Getreide“ verzichtet, was äußerst vorteilhaft ist, da dadurch gleichzeitig der Fleisch-, Gemüse- und Obstanteil erhöht wurde. Zusätzlich enthält das Hundefutter Wolfsblut Wild Duck viele essentielle Vitamine & Ballaststoffe. Mit 21 % Eiweiß und 9 % Fett hat es einen eher geringen Protein- & Fettanteil. Dies sorgt dafür, dass mehr gesunde Kohlenhydrate vorhanden sind und dein Hund dadurch mehr Energie für den gesamten Tag hat. Kleine Hunde befinden sich noch im Wachstumsprozess und benötigen aus diesem Grund mehr Eiweiß, weswegen das Hundefutter Wolfsblut Wild Duck nur für ausgewachsene und erwachsene Hunde geeignet ist, da es deren Bedürfnisse optimal befriedigt.

            Kurzfassung der Nährwerte: Eiweiß 21 %, Fettgehalt 9 %, Feuchte 8 %, Rohasche 8 %, Rohfaser 3 %, Calcium 1,58 %, Phosphor 0,95%.

            44 % Ente (25 % Entenfleisch, 17 % getrocknetes Entenfleisch, 2% Entenfett), 24 % Kartoffeln, 19 % Süßkartoffeln, Entenjus, Mineralstoffe, Topinambur, Kichererbsen, Leinsamen, Tomaten, mediterrane Kräutermischung, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Brennnessel, Löwenzahn, Ginseng, Mannanoligosaccharide (probiotisch MOS), Fructooligosaccharide (probiotisch FOS), Yucca Schidigera Extrakt.

            Weiterhin bringt das Hundefutter Wolfsblut viele elementare Vitamine der Gruppe B mit. Außerdem besitzt es einen großen Anteil an Eisen, Kupfer und Zink. Das oben aufgeführte Entenfleisch besteht vorwiegend aus Muskelfleisch.

            Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe pro Kg: Vitamine: Vitamin A (als Retinylacetat) 21.871 IU, Vitamin D3 (als Cholecalciferol) 1.471 IU, Vitamin E (als Alpha Tocopherol Azetat) 710 IU, Taurin 1.000 mg

            Spurenelemente: Kalziumjodat wasserfrei 1,58 mg, Selen 0,23 mg, Eisen 89 mg, Kupfer 23 mg, Zink 159,8 mg, Mangan 44,7 mg; Aminosäuren: DL-Methionin 2.126 mg, L-Carnithin 82 mg

             

            Keine Verdauungsprobleme & gute Verträglichkeit

            getreidefreies Hundefutter test vitamineFrisches und getrocknetes Entenfleisch, gesunde Kartoffeln & Süßkartoffeln sowie vitaminreiches Gemüse geben dem Futter einen leckeren Geschmack. Viele Tierärzte empfehlen dieses Produkt auch oftmals an Hundehalter weiter, deren Hunde mit Allergieproblemen zu kämpfen haben, da es für diese gut verträglich ist. Die reichlich vorhandenen Omega 3- und Omega 6 Fettsäuren fördern zusätzlich die Verdauung. Weitere spezifische Einsatzbereiche, bei denen das Hundefutter Wolfsblut Wild Duck eingesetzt wird, sind unter anderem bei Herz- & Kreislauf, Immunsystem-, Haut- sowie Fellproblemen. Es hat selbst das Josera Hundefutter in unserem Test übertroffen.

            ✓ Unser Testsieger im Wolfsblut Hundefutter Test
            Das Wild Duck Hundefutter Wolfsblut ist unser Testsieger geworden, da es überhaupt kein Getreide enthält. Weder Weizen, Mais noch Soja sind hier enthalten. Genauso hat der Hersteller auf sämtliche Farb- & Konservierungsstoffe verzichtet, welche schädlich für unsere Vierbeiner sind.

             

            Der Eigenversuch im Wolfsblut Hundefutter Test

            Gutes-Hundefutter-ohne-Getreide-kaufen

            Nachdem wir die Zusammensetzung und die Inhalte gründlich geprüft haben, komme wir nun zum Eigenversuch im Wolfsblut Hundefutter Test 2017. Das 15 Kg schwere Packet kam wie versprochen zügig bei uns an und machte schon einmal einen guten und seriösen ersten Eindruck. Glücklicherweise ist das Futter für alle Hunderassen geeignet und kann von unserem pelzigen Freund auch gleich verzehrt werden.

            Beim aufmachen der Packung ist ein leichter Entengeruch zu riechen, was aber nicht schlimm ist, da es recht sauber und hygienisch riecht. Nachdem keine unangenehmen oder chemischen Gerüche festgestellt wurden, haben wir auch sofort den Futternapf aufgefüllt. Den Vierbeinern scheint es sehr gut geschmeckt zu haben, da sie in Nullkommanichts alles aufgegessen hat.

            Wir weisen darauf hin, dass das Futter auf die Bedürfnisse von ausgewachsenen Hunden angepasst wurde. Viele Kunden meinten jedoch, dass ihr kleiner Mops das getreidefreie Hundefutter Wolfsblut konsumiert und es auch diesem gut tut.

             

            Die Wochen danach im Wolfsblut Hundefutter Test 2017

            Hundefutter test gesundheit

            Auch nach mehrmaligen Fütterungen und einiger vergangener Zeit schein das getreidefreie Hundefutter von Wolfsblut unserem Vierbeiner immer noch gut zu schmecken. Der Geschmack spielt beim Essen natürlich eine große Rolle, doch auch die Verträglichkeit des Futters ist ein wichtiges Kriterium. Glücklicherweise stimmen die Versprechen der Hersteller und wir konnten keinerlei Beschwerden, wie zum Beispiel Blähungen, feststellen.

             

            Fazit zum Wolfsblut Hundefutter Test 2017

            Wolfsblut hundefutter testDurch die hervorragende Zusammensetzungen und die guten Inhaltsstoffe, Vitamine & Ballaststoffe ist das getreidefreie Wolfsblut von Hundefutter ideal für ausgewachsene Hunde geeignet. Es gab keinerlei Verträglichkeits- oder Verdauungsprobleme bei unseren Vierbeinern. Man muss sagen, dass das Futter ein wenig teurer ist, als die üblichen Produkte, dafür aber auch um längen besser. Mit so einem Futter steigert ihr die Lebenserwartungen eures Vierbeiners garantiert um ein vielfaches.


             

            Weitere Informationen über das Unternehmen

            Hier haben wir für sie im Rahmen von unserem Wolfsblut Hundefutter Test 2017 noch einmal die Ziele des Unternehmens sowie deren Herstellungsprozess zusammengefasst:

            Infos zum Hersteller
            Weitere Vorsätze des Unternehmens
            Unsere Bestätigung im Wolfsblut Hundefutter Test
            Das Wolfsblut Hundefutter für wählerische oder sensible Hunde
            Keine Fortschritte nach der Ernährungsumstellung?

            Gute InhaltsstoffeHochwertiges FleischForschungen

            Die Nachhaltigkeit steht beim Hundefutter Wolfsblut an erster stelle. Auch die Rezepte wurden von ausgebildeten Fachleuten entwickelt, deren Basis auf neuste wissenschaftlicher Erkenntnisse zurückgreift. Statt dem günstigen Füllstoff Getreide verwendet der Hersteller lieber gesunde Zutaten, wie zum Beispiel Waldfrüchte und Süßkartoffeln. Genauso gehören sowohl Fleisch, als auch Fisch zu den elementaren Bestandteilen des Futters und sind je nach Produkt mit mehr als 50 % im Futter enthalten. Das „Wild Duck“, welches wir in unserem Wolfsblut Hundefutter Test 2017 untersucht haben, bestätigt die Aussagen des Herstellers ebenfalls.

            Weitere Vorteile der Inhaltsstoffe im Hundefutter Wolfsblut

            ✅ reichlicher Anteil an Omega-6 und Omega-3-Fettsäuren
            ✅ keine Transfette
            ✅ keine chemischen Konservierungs-, Farb- und Geschmacksstoffe
            ✅ nach dem überstehen einer Krankheit kommt man schneller zu Kräften

            Selbst beim Fleisch, welches mit Abstand das teuerste Produkt in der Zusammensetzung ist, scheut der Hersteller keine Kosten für unsere geliebten Vierbeiner. Deswegen kommen auch keine Schlachtabfälle, welche normalerweise einen enormen Profit für das Unternehmen erwirtschaften würde, ins Hundefutter Wolfsblut hinein. Die Tiere, welche mit Medikamenten und Chemikalien vollgestopft werden, sind keine Bestandteile vom artgerechten Futter.

            Außerdem wird nur das Fleisch von Tieren aus den Regionen genommen, in welchen sich auch reichlich Tiere befinden. Zwar ist dieses Fleisch erheblich teurer, als das der Massentierhaltung, jedoch bringt es viel mehr Qualität mit sich. Ein hochwertiges Hundefutter mit hohem Fleischanteil ist bei uns immer Willkommen. Auch unsere Vierbeiner scheinen mit dem Fleisch im Hundefutter Wolfsblut sehr zufrieden zu sein.

            Es ist dem Unternehmen nach seiner langjährigen Forschungsarbeit mit Ernährungswissenschaftlern gelungen, ein qualitativ hochwertiges Futter für die Vierbeiner herzustellen, welches so gut wie alle Kriterien und Bedürfnisse abdeckt. Dabei wurden sowohl die eingeschränkten Bewegungen des Hundes berücksichtigt, als auch die regelmäßigen Fütterungszeiten. Auf Grundlage der Nahrungsgewohnheiten des Wolfes (deshalb auch der Name „Wolfsblut Hundefutter“) wurde mit Hilfe dessen ein natürliches Futter für den Hund erstellt.

            ✓ Unsere Bestätigung im Wolfsblut Hundefutter Test 2017
            Im Rahmen von unserem Wolfsblut Hundefutter Test 2017 haben wir die verschiedenen Sorten analysiert und können bestätigen, dass der Hersteller viele Kritikpunkte berücksichtigt hat.

            Ein Gedanke zu „Wolfsblut Hundefutter Test

            1. Danke für den ausführlichen Beitrag. Ich habe mir auf Grund von eurer Empfehlung das Wolfsblut Hundefutter gekauft und bin wirklich zufrieden damit. Auch ich kann es jedem nur mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

              Liebe Grüße
              Lukas

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


            *