American Foxhound

Der American Foxhound ist eine anerkannte Hunderasse aus den USA. Vom FCI wurde diese Rasse in die Klassifikation der Gruppe sechs, der Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen in die Sektion 1.1 der großen Laufhunde mit einer Arbeitsprüfung eingestuft. Die Zuchtstandards sind vom FCI, AKC, CKC und UKC festgelegt.

Herkunft und Geschichte des American Foxhounds

Gutes Trockenfutter Hund TestBeim American Foxhound handelt es sich um eine Hunderasse, die sich aus mehreren Kreuzungen der unterschiedlichsten Rassen im Laufe der Zeit in den Vereinigten Staaten entwickelte. Es wurden französische Lauf- und Meutehunde mit englischen Foxhounds, deutsche Schweißhunde und Harrier miteinander gekreuzt, somit wurden unterschiedliche Arten der American Foxhounds gezüchtet, die für verschiedene Jagden geeignet waren.

Selbst in der heutigen Zeit wird noch zwischen verschiedenen Arten der Rasse unterschieden, wie die Goddmann-Hunde, die Trigg-Hunde und die einfarbigen roten July-Hunde, die für die Kojotenjagd eingesetzt werden. In seinem Ursprung wurde der American Foxhound als Jagdhund gezüchtet, der vor allen Dingen als Meutehund verwendet wird und in den Vereinigten Staaten genauso als Showhund zum Einsatz kommt. Allein sieben oder acht unterschiedliche Zuchtbücher existieren in den USA für diese Rasse, schätzungsweise gibt es mehr als 100.000 Exemplare des American Foxhounds.

✓ Tipp zur Ernährung
Falls ihr einen American Foxhound besitzt oder euch einen beschaffen möchtet, können wir ihnen unseren Hunde Trockenfutter Test sowie unseren Hunde Nassfutter Test empfehlen. Dort finden sie das richtige Futter für ihren Liebling.

 

Beschreibung des American Foxhounds

Der American Foxhound ist zwar ein enger Vetter des English Foxhounds, der bevorzugt zur Jagd in der Meute eingesetzt wird, doch wird er hauptsächlich als Showhund und oftmals auf Ausstellungen präsentiert. Der Rücken ist zwar nicht als übermäßig lang zu bezeichnen, doch dafür sehr kräftig und muskulös. Nach den Rassestandards soll die Brust tief sein, damit die Lungen ausreichend Platz haben und sie ist im Verhältnis zur Tiefe bedeutend schmaler. Das Haarkleid ist von einer mittleren Länge sowie dicht und harsch. Bei der Fellfarbe sind alle Farben erlaubt.

Die Ohren sind lang und mäßig tief am Kopf angesetzt. Bis fast zur Nasenspitze sollten die dünnen und abgerundeten Enden der Ohren, wenn sie nach vorne umgelegt sind, reichen. Besonders faszinierend sind die Augen, die ihren Besitzer sehr sanft anblicken können. Die Farbe der Augen variiert zwischen Braun und Haselnussbraun. Die Rüden erreichen eine Widerristhöhe zwischen 56 bis 63,5 Zentimetern und die Hündinnen zwischen 53 bis 61 Zentimetern. Ein ausgewachsener American Foxhound hat ein Gewicht zwischen 30 und 34 Kilogramm.

 

Das Wesen des American Foxhound

Der American Foxhound besitzt einen äußerst eigenwilligen Charakterzug, der von seinem Besitzer an seinem charakteristischen Bellen, welches wie Singen klingt, erkannt wird. Die Rasse ist intelligent und lernt bereitwillig, wobei sie allerdings das Erlernte nur dann anwendet, wenn sie es will. Der Besitzer muss sehr viel Einfühlungsvermögen und Konsequenz besitzen, der Hund muss unbedingt geistig und körperlich gefordert werden und braucht einen ruhigen und bestimmten Rudelführer, der sich durchsetzen kann.

Mit Kindern kommt der American Foxhound im Allgemeinen gut aus, ist jedoch für die Haltung in der Stadt eher ungeeignet. Der Aufenthalt im Freien ist besonders wichtig für einen ausgeglichenen Hund. Es ist ein sehr lebhafter und selbstständiger Hund, der sich durch großen Mut und Tapferkeit auszeichnet. Der American Foxhound ist ein sehr robuster Hund und hat eine Lebenserwartung von elf bis 13 Jahren.